< Juni 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
pinta

Neuer Veranstaltungskalender der Hachenburger KulturZeit

Auch im dreißigsten Jahr immer in Bewegung

Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger KulturZeit für das aktuelle Halbjahr liegt nun aus. Die Leser erwarten auf 76 Seiten erstklassiges Kabarett zum Lachen und Nachdenken, Konzerte zum Mitsingen und Tanzen, Figurentheater und zahlreiche Highlights externer Veranstalter sowie die ein oder andere Überraschung.

Zum dreißigsten Geburtstag hat Kulturreferentin Beate Macht dem Veranstaltungskalender ein Cover geschenkt, das gezielt irritiert:  Wandert der Blick von harmonischen Baumkronen Richtung Boden, entdeckt man eine chaotische Müllkippe. Was dieses plakative Sinnbild für Umweltverschmutzung mit der Arbeit des Kulturreferats zu tun hat? Sehr viel, wie Stadtbürgermeister Stefan Leukel und Macht während der Vorstellung der neuen Broschüre erklärten. Das Team strengt sich an, mit gutem Beispiel voranzugehen und lebt Nachhaltigkeit in der täglichen Arbeit. So achte man beispielsweise bei den Speiseangeboten auf Veranstaltungen stets auf die ökologische Herkunft.

Nicht nur hier beweist die KulturZeit Mut zu Innovation und Erneuerung – oder wie Bürgermeister Peter Klöckner sagte: „Sie erfindet sich immer wieder neu.“ Diese Ausrichtung honorieren die Besucher: Die beiden ersten und bereits vergangenen Kleinkunstveranstaltungen der Saison, die Wundertüte und der Auftritt des marokkanisch-stämmigen Comedians Abdelkarim, waren Monate vorher ausverkauft.

Sehr gut laufe auch der Vorverkauf für die kommenden Kleinkunstveranstaltungen, berichtete Macht. Der im vergangenen Jahr vom Publikum gewählte Sonnenkönig Stephan Bauer hält am 13. April Audienz. Am 4. Mai begeistert Simon Pearce mit herrlicher Spielfreude. In seinen Anekdoten karikiert der Sohn einer bayerischen Volksschauspielerin und eines Nigerianers das Leben als Schwarzer mitten im tiefsten, schwarzregierten Bayern – pointiert, selbstironisch, charmant.

Die Open-Air-Konzert-Reihe auf dem Alten Markt bietet im Sommer wieder Konzerterlebnisse, die qualitativ herausragen, wie insbesondere das im vergangenen Jahr eingeführte Konzert-Format „Feier den Markt“. Nach der außergewöhnlich erfolgreichen Premiere mit „GReeeN“ konnte Macht erneut einen aufstrebenden Star der Hip-Hop-Szene engagieren: Punch Arogunz, einen der schnellsten Rapper des deutschsprachigen Raums.

Besonders stolz sind KulturZeit und Bürgermeister Peter Klöckner über eine Kooperation, die Kreisgrenzen überwindet. Mitten im Grünen an der Nister in einer herrlichen Landschaft lässt das Altenkirchener Kulturbüro Haus Felsenkeller für fünf Tage die einzigartige Woodstock – Atmosphäre wiederaufleben. Die KulturZeit unterstützt das Festival.

Dank zahlreicher weiterer Veranstalter in der Region, enthält das Programmheft außerdem spannende Workshops für Kinder und Jugendliche, zum Denken anregende philosophische Salons, Konzerte, abenteuerliche Diavorträge Lesungen und vieles mehr.

 

Ein so umfangreiches Kulturprogramm ist ohne die Förderung großzügiger Sponsoren schlicht undenkbar. Darum bedankt sich die KulturZeit ganz herzlich bei der der Rhenag, der Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz, der Sparkasse Westerwald-Sieg,  der Westerwald Bank, der Naspa, dem Kultursommer sowie „einblick-design“ und „pinta“, die wieder für die ansprechende Gestaltung des Veranstaltungskalenders verantwortlich zeichneten.