Aktuelles/Presse

Martinsspende an Kinderschutzbund Hachenburg

 „Stille Helfer“ werden unterstützt von Schulen, Kindergärten und KulturZeit

Es ist längst zur Tradition geworden: Die Erlöse aus dem von Schulen, Kindergärten und der KulturZeit organisierten Hachenburger St. Martinsfest kommen jedes Jahr einer gemeinnützigen Organisation zugute. Diesmal konnten Kulturreferentin Beate Macht und Stadtbürgermeister Stefan Leukel einen Spendenscheck von knapp 820 Euro an Mechtild Brenner und Andrea Reddemann vom Kinderschutzbund Hachenburg übergeben.

Für die Leiterin der Hachenburger KulturZeit, Beate Macht, ist die Martins-Botschaft heute wichtiger denn je angesichts einer Gesellschaft, die immer stärker auseinanderzudriften drohe und von Egoismus Einzelner unter Druck gesetzt werde. Dies gelte insbesondere für Kinder und Familien. Der Kinderschutzbund leiste hier wichtige und vorbildliche Arbeit, begründeten Macht und Stadtbürgermeister Leukel die Entscheidung für die finanzielle Unterstützung. Gezielt habe man eine gemeinnützige Einrichtung mit zahlreichen „stillen Helfern“ gewählt, die grundsätzlich zu wenig von der allgemeinen Spendenbereitschaft profitiere.

Die Vorsitzende der Organisation, Mechtild Brenner, bedankte sich für die Zuwendung. Das Geld werde voraussichtlich einem Präventionsprojekt zugutekommen, mit dem der Kinderschutzbund sexualisierte Gewalt gegen Kinder bekämpft. Daneben sollen Fortbildungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kinderbüros finanziert werden. Die Kinderbüros sind Anlaufstellen in allen Grundschulen in der Verbandsgemeinde Hachenburg, an die sich Kinder in Problemsituationen direkt und vertrauensvoll wenden können.

In Zusammenarbeit mit Behörden, Kindergärten, Schulen sowie karitativen Einrichtungen und Verbänden deckt der Verein ein breites Spektrum von Hilfsangeboten ab. Seien es Hausaufgabenbetreuung, Spielgruppen, Kochkurse oder die Kinderbüros. Neben Fachkräften ist der Kinderschutzbund auch auf ehrenamtliche Mitmacher angewiesen. Interessierte können sich telefonisch melden unter 0 26 62 - 56 78 oder per Mail an kinderschutzbund-hachenburg@t-online.de.

zurück