Aktuelles/Presse

Hachenburger KulturZeit und Künstler tief beeindruckt von Spendenbereitschaft der Kulturfans

Von links: William Wahl, Anny Hartmann, Stefan Danziger

„Vielen Dank von Herzen“, „mehr als eine nette Geste“ oder „Ihre Solidarität hat mich sehr gerührt“ – die Kleinkünstler, deren  Hachenburger KulturZeit-Auftritte abgesagt werden mussten, sind überwältigt von der Spendenbereitschaft der Inhaber von bereits gekauften Tickets. Das Kulturreferat hatte seinen Abonnenten angeboten, auf Erstattungen für Kleinkunst-Veranstaltungen zu verzichten und die entsprechenden Beträge an die Künstler weiterzuleiten.

„Dass so viele Kulturfans unserem Aufruf gefolgt sind, hat mein Team und mich nachhaltig beeindruckt“, sagt Kulturreferentin Beate Macht. Damit hätten die Gäste auch zum Ausdruck gebracht, wie sehr sie sich mit dem Hachenburger Kleinkunst-Programm identifizieren. Das Geld komme nun den Künstlern zugute, die in den letzten Wochen immense Einkommenseinbußen verkraften mussten, freut sich Beate Macht.

William Wahl hätte in der Stadthalle Mitte März eigentlich seinen Einstand gefeiert. In einer Nachricht an die KulturZeit zeigt sich der Klavierkabarettist gerührt über die Solidarität der Westerwälder: „Das ist mehr als eine nette Geste.“

Der Stand-up-Comedian Stefan Danziger empfindet es in dieser schwierigen Lage als „wahre Wohltat“, wenn Worte auch zu Taten würden wie in Hachenburg  – und ist tief beeindruckt von den Spendern: „Vielen Dank von Herzen für euer Engagement!“

Anny Hartmann, die pazifistische Schnellfeuerwaffe des Kabaretts, ist gerührt angesichts der Hilfe aus Hachenburg: „Ihre Geste hilft finanziell und wärmt mir darüber hinaus das Herz.“ Dies sei noch viel wichtiger als Geld,  so die Diplom-Volkswirtin, die Ende April bereits zum dritten Mal das Publikum in der Stadthalle begeistert hätte. Und die mehrfache Preisträgerin zeigt sich auch selbst solidarisch: „Sobald ich wieder selber Geld verdienen darf, möchte ich gerne was zurückgeben und für ein gemeinnütziges Projekt vor Ort spenden.“ Vorschläge leitet die KulturZeit gerne an Anny Hartmann weiter. Schreiben Sie uns einfach über kontakt [at] hachenburger-kulturzeit.de, Facebook oder Instagram.


Hier die ausführlichen Dankesworte der Künstler:

William Wahl

"Liebe Mitglieder des Fördervereins!

Mir ist zu Ohren gekommen, dass Sie sich dazu entschieden haben, Ihre Karten zu spenden, anstatt sie zurückzugeben. Das ist mehr als eine nette Geste und rührt mich! Vielen Dank dafür,  also für Ihre Unterstützung in diesen seltsamen Zeiten!“

Stefan Danziger

„Ihr Hachenburger Kulturunterstützer habt mir ein großes Lächeln ins Gesicht gezaubert.

In Zeiten, in denen uns Künstlern viel Unterstützung aus vielen Ecken zugesagt wird, was nicht immer eingehalten wird, ist es eine wahre Wohltat, wenn Worte zu Taten werden. Vielen Dank von Herzen für euer Engagement!“

Anny Hartmann

„Liebe Zuschauer*Innen, Ihre Solidarität hat mich sehr gerührt, ich danke Ihnen herzlich! Ihre Geste hilft finanziell und wärmt mir darüber hinaus das Herz - und das ist noch viel wichtiger als Geld. Sobald ich wieder selber Geld verdienen darf, möchte ich gerne was zurückgeben und für ein gemeinnütziges Projekt vor Ort spenden. Haben Sie eine Idee? Sonst überlege ich mir was mit Frau Macht. Bleiben Sie gesund und DANKE!“

zurück