Allein-Kommer

Allein unterwegs? Nicht bei der KulturZeit!

Sie wollen mal wieder so richtig lachen und einen besonderen Abend verbringen? Kein Problem! Alleine kommen, aber gemeinsam mit Gleichgesinnten Kultur erleben: Die Hachenburger KulturZeit reserviert für Sie einen Sitzplatz an einem Tisch mit anderen „Allein-Kommern“, mit bestem Blick auf die Bühne, doch ruhig genug, um das Gegenüber kennenzulernen. Sie sitzen also zentral in der Stadthalle.

Nur Sie und wir kennen den Sitzplatz. Wir teilen Ihnen bei der Reservierung eine Platznummer mit, so dass Sie unauffällig zu Ihrem Tisch finden.

Auf der Bühne grandiose Künstler. Und am Tisch anregende Unterhaltungen mit neuen Bekanntschaften bei einem Glas hochwertigem Wein. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, den Abend einsam in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Der Fernseher kann ausbleiben, die Fertigpizza bleibt im Tiefkühlfach.

Wer alleine kommen und gemeinsam einzigartige Kleinkunst erleben möchte, geht so vor:

1. Ticketkauf bei einer der bekannten Vorverkaufsstellen oder bequem über hachenburger-kulturzeit.de

2. Platzreservierung am Gemeinschaftstisch telefonisch (0 26 62 / 95 83 36) oder per Mail (kontakt@hachenburger-kulturzeit.de, Betreff: Allein-Kommer)

 

Für die folgenden Veranstaltungen können Sie diesen Service nutzen:

Kleinkunst

Freitag, 6. September

bis morgen

BlöZinger

Seien wir doch ehrlich: Wer von uns hat noch nicht darüber nachgedacht, wie es wohl sein wird oder wie es sich anfühlt, wenn wir altwerden; welche Träume, Sehnsüchte, Ängste – aber auch Freuden – damit verbunden sind.

Kleinkunst

Samstag, 7. September

Kopfwaschpulver

BlöZinger

Was haben Mary Poppins, Dracula und Don Quixote gemeinsam?
Sie geraten in Vergessenheit.
Zwei Autoren werden auserkoren den Helden ihrer Kindertage wieder neues Leben einzuhauchen. Nur wissen sie noch nichts davon, bis sie sich dem „Who is Who“ der verzweifelten Weltliteratur gegenübersehen.

Kleinkunst

Samstag, 19. Oktober

echt jetzt

HG Butzko

Der Hirnschrittmacher des Kabaretts fasziniert wieder mit einer brüllend komischen und bisweilen besinnlichen Mischung aus schonungsloser Zeitanalyse, Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit. Eigen und preisgekrönt – so als ob die großen Zusammenhänge „umme Ecke“ stattfinden.

Kleinkunst

Donnerstag, 31. Oktober

Heimat

Sarah Hakenberg

Wir stellen Heimatminister ein und richten in Bayern eine Raumfahrtstation ein. Und falls das alles nicht hilft, ist da ja noch die AfD. Sind das nicht herrliche Aussichten? Ein Abend voller fröhlicher Heimatlieder, für alle, die sich nicht weiter grämen wollen und sich mit der aktuellen Hachenburger Sonnenkönigin auf diese schöne neue Heimat freuen!

Kleinkunst

Samstag, 30. November

Die Leiden und Freuden junger Männer

Micha Marx & Nikita Miller

Dem Talent und Innovationsgeist des charmanten Ausnahmeschwaben entzieht man sich schwer. Das Publikum erlebt einen Live-Comic aus herrlichen Anekdoten, erzählt durch detaillierte Kritzeleien und viel Wortwitz.