April 2021

Spirituelles Festival

Frühlingserwachen

Aufgrund der Pandemie wurde das Festival um ein Jahr, auf 2022, verschoben.


Leben neu denken

Das Spirituelle Festival „Frühlingserwachen“ holt mit Thomas Schmelzer, Fred Hageneder und Michael von Brück international renommierte Experten in den Westerwald

Wann, wenn nicht jetzt, sollten wir unser Leben und unseren Alltag neu denken? Denn nicht erst seit den kräftezehrenden Zeiten zwischen Pandemie, Shutdowns und Social Distancing, ist klar, dass das Menschsein ein Update braucht. Warum sind wir hier? Und was können wir verändern? Wie finden wir zu einem auskömmlicheren Miteinander? Diesen und weiteren Fragen will die Hachenburger KulturZeit mit ihrem spirituellen Festival „Frühlingserwachen“ einen Raum zur Entfaltung bieten.

Das hochkarätig besetzte Festival, das vom 28. April bis 1. Mai 2022 in Hachenburg im Westerwald stattfindet, eröffnet den Teilnehmenden in Filmen, Workshops, Vorträgen und Begegnungen neue Erfahrungswelten, alte Weisheiten und belebender Austausch. Die KulturZeit freut sich darauf, Menschen verschiedenen Glaubens, kultureller Herkunft und Weltanschauung zusammenzubringen, Begegnungen zu ermöglichen und zum Austausch anzuregen.

Für die Moderation des Festivals konnte der Regisseur und Herausgeber des populären Online-Magazins MYSTICA.TV, Thomas Schmelzer gewonnen werden. Gemeinsam mit den Teilnehmenden wird er jeden Festivaltag begrüßen und zwischen den Programmpunkten moderieren.

Und auch der international renommierte Ethnobotaniker Fred Hageneder wird das Spirituelle Festival in Hachenburg bereichern. Neben einem Vortrag zum Thema „Klimakrise und Spiritualität“, wird er gemeinsam mit Teilnehmenden ergründen, was wir von Bäumen lernen können. Hageneder fragt: „Können wir lernen, die Natur wieder so zu sehen, wie sie wirklich ist und unsere Wahrnehmung erweitern?“

Mit Spannung erwartet werden darf auch der Vortrag des Theologen Michael von Brück zum Thema „Dankbarkeit und Staunen. Rational-emotionale Grundlagen der Meditation“. Professor von Brück wird darüber hinaus einen Meditationsworkshop anleiten und begleiten.

Von YinYoga zur Anregung der Chakren, über geführte Meditationen und schamanische Riten, wird es beim „Frühlingserwachen“ auch um die Spiritualität in der Kunst gehen und um mystische Klangwelten aus dem Nordosten Europas.

Eine Atempause für Leib und Seele können die Festivalbesucher für einen ganzer Tag im Zisterzienser-Kloster Marienstatt einlegen. Mit allen Sinnen tauchen die Besucher*innen dabei in die über Jahrhunderte gewachsenen Abläufe der spirituellen Traditionsstätte ein.

Eine Nacht der Lichter, der Lieder und des Gebets, eine Wanderung in Stille, ein Workshop über den klassische Tanz Nordindiens Kathak und verschiedene Filme im Cinexx Hachenburg runden das abwechslungsreiche Programm dieses Festivals ab.

Veranstaltet wird das „Frühlingserwachen“ von der Hachenburger KulturZeit in Zusammenarbeit mit Birgit Henrich (Diplom-Biologin und Heilpraktikerin), Karin Leicher (Cinexx) und Annesuse Ganseforth (Neue Galerie Café). Der Kultursommer Rheinland-Pfalz unterstützt das Festival.

Details zum Programm und mehr finden Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Feste/Festivals

Do, 28. April 2022 - So, 1. Mai 2022

Das Spirituelle Festival

"Frühlingserwachen"