Samstag, 2. Dezember 2023 | Kleinkunst

Tina Teubner

Stille Nacht bis es kracht

Weihnachten kommt. Ob wir wollen oder nicht.

Wir können es lieben, wir können es hassen – der Erwartungsdruck bleibt. Grund genug, sich gründlich vorzubereiten. Tina Teubner, studierte Melancholikerin mit starker Tendenz zu humorvollen Lösungen, weiß: Wer den Weihnachts-GAU in all seinen Varianten schon vorher durchgespielt hat, ist gewappnet für das Fest der Liebe.

Schenken, Essen, Trinken, Liedgut – und das alles im Angesicht des Erlösers: Diesen Wahnsinn übersteht nur, wer darüber lachen kann. Und wer selber kein Gedicht kennt, sollte wenigstens den Vortrag der Anderen stören.

Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe. So böse wie die geheimsten Wünsche. Und so wirksam wie zwei Jahre Couch.

Das müssen Sie gesehen haben.

 

Am Klavier: Ben Süverkrüp

________________________

Foto: Jens Schneider

 

Bitte informieren Sie sich vor jeder Veranstaltung über die aktuell geltenden pandemiebedingten Regeln für Veranstaltungen.

Unsere aktuellen Hygiene- und Verhaltensregeln finden Sie hier ...

zurück