Samstag, 3. Dezember 2022 | Kleinkunst

Gardi Hutter

Gaia Gaudi

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für diesen Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen. In GAIA GAUDI geht es um Wurzeln und Flügel. Um Beständigkeit und Erneuerung. Um den großen Strom von Generationen, die stetig das Leben weitergeben – und sich ab und zu auch auf die Köpfe hauen. Der „clowneske Tod“ erlaubt das Lachen über das Schreckliche, um sich mit dem unabwendbaren eigenen Ende auszusöhnen.

Diese Geschichte wird von der Clownin Hanna, alias Gardi Hutter, einer Sängerin, einer Tänzerin und einem Perkussionisten erzählt - Überraschungen sind unausweichlich. So wie im wahren Leben.

 

Foto: Sabine Wunderlin

 


Bitte informieren Sie sich vor jeder Veranstaltung über die aktuell geltenden pandemiebedingten Regeln für Veranstaltungen.

Unsere aktuellen Hygiene- und Verhaltensregeln finden Sie hier ...

zurück