Samstag, 23. November 2019 | Querbeet

Theater nach der Komödie von Molière

"Die Schule der Frauen"

„Die Schule der Frauen“ gilt als das erste Meisterwerk Molières und der französischen Hohen Komödie überhaupt. Konkret zeigt es, wie der Versuch von Arnolphe, das eigens für ihn retortengleich erzogene Mädchen Agnès als Frau zu gewinnen, scheitert.

Die Inszenierung von Musiktheater-Regisseur Michael F. Britsch (Theater Freiberg, Bielefeld, Opernale) holt die Komödie von Molière ins Hier und Jetzt: Agnès ist eine Künstliche Intelligenz, die Arnolphe sich schafft - allmählich entwickelt Sie aber einen eigenen Willen. Sehr zum Unmut seines Freundes Horace. Wird die künstliche Intelligenz siegen?

Infos zum VVK:
Telefonisch unter 02626 / 2852766 oder unter https://www.filmmakers.de/christoph-bautz

zurück