„Dick & Doof“ begeisterten im Cinexx

Dass Komiker ihr Publikum zum Lachen bringen, sollte man eigentlich erwarten dürfen. Wenn es sich aber um Darsteller handelt, die ihre größten Erfolge bereits vor rund acht Jahrzehnten feierten, dann dürften zumindest leise Zweifel gestattet sein, ob deren Humor auch heutzutage noch ankommt. Beim Lauerl & Hardy-Abend zeigte sich jedoch, dass solche Bedenken gänzlich unbegründet waren: Stan Laurel und Oliver Hardy, hierzulande besser bekannt als „Dick und Doof“, rissen die Zuschauer im ausverkauften Saal des Cineplexx-Kinos wiederholt zu Lachstürmen hin. Dazu gab der Journalist und Buchautor Christian Blees unterhaltsame Anekdoten und Hintergründiges über die spezielle Komik der beiden Schauspieler sowie die Entstehung der einzelnen Streifen zum Besten. Dadurch kam neben dem reinen Vergnügen auch die Wissensvermittlung nicht zu kurz.